Reisebericht Orlando und Tampa 2015

Wie bereits erwähnt führte uns die letzte Reise wieder nach Orlando und Tampa. Unsere Reise haben wir wieder über Expedia gebucht. Flüge, Hotels und Mietwagen waren hier im Paket zu einem guten Preis buchbar. Mit der gesamten Abwicklung waren wir wie auch schon bei den letzten Reisen sehr zufrieden. Hier folgt mein Reisebericht Orlando/ Tampa.

Der Flug nach Orlando 2015

Unsere Fluggesellschaft nach Orlando 2015 war Delta. Unser Flug ging zuerst von München aus nach Atlanta. Nach nur 1,5h Aufenthalt ging es von Atlanta weiter nach Orlando. Der Flug und das Flugpersonal von Delta war wie immer sehr freundlich und angenehm. Die Flugzeit betrug 10 Stunden + 1,5 Stunden, bis wir dann endlich in Orlando angekommen sind.

Unser Hotel: Days Inn Orlando

Innenhof Days Inn Orlando
Innenhof Days Inn Orlando

Das Days Inn liegt direkt am International Drive in Orlando. Es war mit unter 40$ pro Nacht für ein Doppelzimmer mit Abstand das günstigste für unsere Reisezeit. Das Zimmer war für den Preis echt ok. Der Innenbereich war sehr schön angelegt. Großer Pool, Palmen und Blumen luden zum relaxen am Pool ein. Die gesamte Hotelanlage war sehr sauber. Durch die gute Lage war man zu Fuß in 20 Minuten in den Universal Studios. Der Water Park war nur 5 Minuten entfernt.

Universal Studios Orlando

In meinen Reisebericht Orlando muss ich natürlich auf die beiden Freizeitparks des Universal Studios eingehen. Wir haben uns für ein 1-Tages-Ticket für beide Parks entschieden. Mit über 300$ schlägt das aber schon ganz schön ins rein! Die ganze Anlage ist aber echt bombastisch. Durch London und die neue Harry Potter Welt sind die beiden Parks auch direkt verbunden. Man fährt vom Themenbereich Lodon von Bahnsteig 9 3/4 mit einem Zug diekt in den Harry Potter Bereich. Der Zug ist innen animiert, sodass div. Hexen vorbeifliegen oder Harry Potter und seine Freund am Flur der 6 Mann Kabinen vorbei laufen. Echt schön gemacht! Das gesamte Areal ist schön angelegt und bietet viele Achterbahnen und Shows. Besonders hervorgestochen sind der Simpsons Ride und die Fahrt im Schloss von Harry Potter. Hier wird modernste Technik verwendet um ein sensationelles 3D Fahrgefühl zu vermitteln. Die Wartezeiten waren unterschiedlich. Natürlich war zur Mittagszeit am meisten los. Abends wurde es etwas ruhiger, sodass wir einige Achterbahnen sehr schnell genißen konnten. Da es in Orlando immer Hochsommer ist, kann man dort auch die Wasser-Fahrgeschäfte grenzenlos genießen. Hier kann man auch mal so richtig nass werden – oder wie ich, bis auf die Unterhose. 🙂

Bok Gardens

Bok Gardens
Bok Gardens

Bok Gardens sollte in meinen Augen in keinem Reisebericht Orlando fehlen. Bok Gardens bietet den besten Ausgleich zum großen „Amusement Park“ Orlando. Nach ca. 1 Stunde Fahrzeit liegt Bok Gardens inmitten von Orangen- und Zitronen-Plantagen. Zentraler Punkt es wunderschönen paradiesischen Gartens is der Bok Gardens Tower mit seinem Glockenspiel.

Disney World Magic Kingdom Orlando  und Downtown Disney

Disney World Orlando
Magic Kingdom

Zu Disney World Orlando muss man denke ich nicht viele Worte verlieren. Der Park ist von 8 bis 24 Uhr geöffnet und verbreitet ab der ersten Sekunde des Eintritts gute Laune! Mickey, Mini, Goofy, Donald und Co. begeistern von den kleinsten bis zu Omas und Opas alle. Die Fahrgeschäfte sind auch für die kleinsten geeignet und machen rießig Spaß. Beeindruckend ist die gesamte Fläche von Disney rund um Orlando. Diese wird nicht nur durch mehrere Autobahnausfahrten übermittelt. Wenn man die Ausfahrt „Magic Kingdom“ verlässt, fährt man erstmals auf der Disney-eigenen 3-Spurigen Autobahn inkl. Autobahnkreuz weiter bis zum Parkplatz. Von dort aus geht es dann weiter mit Shuttle-Zügen zum Ticketschalter. Und wenn man meint, man darf endlich rein, muss man sich noch etwas gedulden. Denn es steht noch die Fahrt mit einem Raddampfer oder Transrapid an. Bis man dann endlich den Park betreten darf.

Beeindruckend ist auch Downtown Disney. Eine eigene kleine Stadt mit Thater, Kino, Einkaufsmöglichkeiten, dem größten Disney Store und einigen Amusement möglichkeiten direkt am Lake Buena Vista. Ein Besuch ist auf jeden Fall zu empfehlen, da diese kleine Stadt wirklich schön angelegt ist. Das Parken ist frei.

Shopping in Orlando

Wie in den USA üblich, gibt es auch in Orlando sehr viele (günstige) Einkaufsmöglichkeiten. So waren wir beispielsweise im Premium Outlet oder in der Florida Mall. Die Auswahl aller bekannter Marken ist auch hier gegeben. Die Mehrwertsteuer beträgt zwischen 6,5 und 7,5% – Warum diese (bei Kleidung) abweicht, weiß ich leider nicht. Auf jeden Fall wurden uns sowohl 6,5%, 7% und 7,5% Steuer berechnet.


Tampa, Florida

Von Orlando ging es weiter nach Tampa. Nachdem ein Freizeitparkbesuch doch immer sehr anstrengend ist, wollten wir es in Tampa etwas ruhiger angehen. So haben wir als erstes ein Spring Training Spiel der New York Yankees gegen die Houston Astros im George M. Steinbrennerfield in Tampa besucht. Das Spiel war mit ca. 10000 Zuschauern gut besucht. Bei über 30 Grad im Schatten und einem Platz in der Sonne, war es ensprechend heiß. 🙂 Nach einer frühen Führung für Houston konnten die Yankees das Spiel im 9. Inning noch drehen. Ganz in Yankee-Manier. 🙂

River Walk Tampa
River Walk Tampa

Nach den Yankees folgte ein kurzer Abstecher an den Strand von Clearwater Beach. Von Tampa ca. 1 Stunde entfernt. Der mehrere Kilometer lange und sehr breite Sandstrand ist ideal für einen Tag in der Sonne. Wir gingen hier nur etwas spazieren, schauten noch bei Hogan’s Beach Shop vorbei und mussten dann schon wieder weiter. Wir hatten Tickets für das NHL-Spiel zwischen den Tampa Bay Lighning und den Boston Bruins in der Amalie Arena in Tampa. Die sehr vielen Besucher aus Boston sorgten fast für ein ausgeglichenes Fan-Verhältnis in der Arena. Am Schluss gewannen die Tampa Bay Lightning ein schönes Spiel mit 6:3.

Am letzten Tag in Tampa wollten wir eigentlich noch zu Busch Gardens, einem weiteren Freizeitpark. Doch durch ein angekündigtes Gewitter und Regenschauer in der Nacht änderten wir unsere Pläne und gingen in das Aquarium in Tampa. Hier kann man neben Haien, Schildkröten, vielen kleinen Fischen, Quallen auch sehr viele Fische sehen, die in der Tampa Bay leben. Das fand ich sehr gut, denn so hat man einen sehr guten regionalen Bezug hergestellt. Dieser hatte mir bei unserem Besuch im Aquarium in Chicago etwas gefehlt.

Nach unserem Besuch im Aquarium gingen wir noch etwas den River Walk in Tampa entlang. Leider kam uns hier jedoch ein Regenschauer dazwischen, sodass wir die letzten Stunden in Tampa den USA noch am Pool unseres Hotels verbrachten, dem Clarion Inn. Das Zimmer war bei fast 100$ pro Nacht doch etwas teurerer als das Days Inn in Orlando. Das Hotel war allerdings auch gleich um mindestens zwei Klassen besser. Das Zimmer war nicht ganz so feucht wie in Orlando und machte einen fast ganz neuen Eindruck.

 

3 Gedanken zu „Reisebericht Orlando und Tampa 2015

  1. Pingback: Zahlen millionen Expedia Kunden zu viel?

  2. Pingback: Europa Park vs. Disney World - Der entscheidende Unterschied

  3. Pingback: Mietwagen in USA mieten - Tipps und persönliche Erfahrung zur Buchung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.