Jetzt ist er da – der neue iPad von Apple

Foto: Apple.com

Sehr viele Gerüchte gab es die letzten Wochen um das neue Tablet von Apple. Jetzt wurde es offiziell vorgestellt. Der Name: iPad.

Es handelt sich um ein großes iPhone, auf dem man bereits alle bestehenden, über 140.000 Apps aus dem App store installieren kann. Diese kann man in „Originalgröße“ oder vergrößert darstellen. Entwickler steht ab sofort ein angepasstes SDK zur Verfügung.

Die Akkulaufzeit beträgt 10 Stunden und bis zu 30 Tage im StandBy.

Neben den Apps kann man damit natürlich auch im Internet surfen (mit Safari), Mails versenden und Fotos über iPhoto anschauen. Es beinhaltet auch einen Kompass.


Die New York Times hat ein speziell für den iPad angepasstes und entwickeltes App vorgestellt. Hier sollen die Nachrichten abgerufen werden können. Videos sind wirklich schön eingebunden worden. EA stellte „Need for Speed Shift“ vor. Ein wirklich beeindruckender Spielspaß, wie es scheint.

Was für mich als Baseball Fan besonders interessant ist, ist das neue App der MLB. Eine wirklich, wirklich neue Art des Livetickers. Ich dachte, das iPhone-App kann man nicht mehr übertreffen, aber das scheint nochmals eine mega-Steigerung sein.

Nach den Apps kam Steve auf die ebooks und den Kindle. Ab sofort wird es den iBookStore geben. Neben 5 großen Partnern, gibt es auch viele „kleinere“. Die Bedienung des iBookStores scheint noch etwas einfacher zu sein als die des AppStores. Beim lesen von iBooks kann man die Größe und unter verschiedenen Schriftarten wählen.

iWork wird ebenfalls auf dem iPad laufen. Dafür wurde eine eigenes UI entwickelt. Man kann iWork auf dem iPad genauso einfach nutzen wie auf dem Mac. Auch hier werden viele Vorlagen zur Verfügung gestellt. Mein erster Eindruck ist wirklich gut. Die Bearbeitungspaletten sind wirklich gut integriert und schön animiert, sowohl in pages, alsauch in numbers. Die Tastatur wird natürlich nur eingeblendet, wenn man sie benötigt. Wie man es ja auch schon vom iPhone gewohnt ist. Besonders schön finde ich die spezielle Tastatur für Numbers mit Nummernblock und Funktionen.

Neben Kalender, Adressbuch, Apps, Fotos, Musik, Filme, ebooks wird der iPad WiFi und 3G nutzen, um auf das Internet zuzugreifen. Mit AT&T hat Apple für den amerikanischen Markt ein besonderes Angebot für den iPad: 14,99 $ für bis zu 250MB Datentransfer oder 29,99 $ für unlimitierten Datentransfer. Inkl. kostenloser Nutzung der WiFi-Hotspots. Alle iPads sind unlocked und verwenden die neuen GSM Micro SIMs. Auf internationaler Ebene sollen ähnliche Deals bis Juni folgen.

Das iPad wird ab 499 $ erhältlich sein!

Erhältlich in einer reinen WiFi Ausführung oder in einer WiFi/3G-Ausführung geht der Preis bei 64GB Speicher bis 829$.

Der Versand beginnt in 60 Tagen (WiFi-Modell) bzw. 90 Tagen (WiFi/3G-Modell)

Zubehör gibt es auch schon für das iPad. Ein Dock, ideal um Filme zu gucken oder eine Foto-Galerie. Oder ein Dock inkl. Tastatur. Wirklich „sweet“! 🙂

Telefonieren ist über das iPad soweit man sehen konnte, nicht möglich. Über Multitasking hat man ebenfalls nichts gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.