Apple ohne Steve Jobs in den Ruin?

Immer wieder gibt es Gerüchte um die Gesundheit von Steve Jobs. Viele behaupten, seine gesundheitliche Situation sei der Grund, weshalb er auf der im Januar stattfindenden MacWorld in San Francisco nicht auf der Bühne stehen wird um eine keynote zu präsentieren. Geht es wirklich bergab mit Apples Verkaufszahlen, wenn Steve nicht mehr im Unternehmen ist? Ich glaube, dass Apple derzeit sehr gut aufgestellt ist und auch die internen Strukturen passen. So ist Marketing-Chef Philip Schiller für mich ein (fast) genauso wichtiger Mann im Unternehmen wie Steve. Zudem wurden im letzen Jahr viele Stellen mit hochkarätigen Mitarbeitern besetzt, sodass sich Apple für die zumindest Nahe Zukunft keine Sorgen machen muss. Mit den Macs, den iPods sowie dem iPhone ist man auf der Produktseite ebenfalls sehr gut positioniert. Und der App-Store wird ebenfalls noch für viele zusätzliche Umsätze sorgen. Leider sehen das viele nicht so. Sollte Steve Jobs seinen Rücktritt bekannt geben, gehe ich davon aus, dass die Aktie an einem Tag um sicherlich 20% einbrechen wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.