Apple Keynote und Erwartungen

Diese Woche war es wieder Zeit für eine neue Apple Keynote. Schon traditionell habe ich diese im Live-Stream über meine AppleTV verfolgt. Die ersten zwanzig Minuten habe ich leider verpasst, da ich vergessen hatte, dass in den USA bereits die Zeit umgestellt worden ist.

Aber irgendwas war dieses Mal anders. Die ganze Veranstaltung von Tim Cook und seinen Kollegen hat gerade mal 1 Stunde gedauert. Die ganze Keynote fand ich auch ziemlich abgehetzt. Alle Punkte wurden verdammt schnell abgehandelt. Ich gehe normalerweise mit keinen großen Erwartungen an eine Apple keynote ran, aber dadurch hatte ich nach und nach das Gefühl vermittelt bekommen, als würde noch etwas großes kommen. Nachdem Tim Cook nach einer Stunde das neue Headquarter zeigte und sagte, dass im „alten“ Saal schon so viele großartige Produkte vorgestellt worden sind, dachte ich, dass jetzt das letzte neue Produkt von Apple präsentiert wird. Und dann? Nichts. Es war zu Ende.

Insgesamt war auch ich enttäuscht von einer Apple keynote. Wie gesagt lasse ich mich gerne überraschen. Ich bin zufrieden mit meinen Apple Produkten, die ich habe und alles was neu dazu kommt, ist nice to have. Doch dieses Mal kam nichtmal ein Feature, was mich nur annähernd vom Hocker riss.

[affilinet_performance_ad size=300×250]

Aber schauen wir mal die andere Seite an: Die Aktionärsseite. HIer hat Apple denke ich gut geliefert und sie sind nach der Keynote gut aufgestellt. Apple steht sehr unter Druck was die Verkaufszahlen angeht. Mit den vorgestellten Produkten können Sie genau das liefern. Ein Super 4-Zoll iPhone und mit dem iPad Pro inzwischen einen echten PC-Ersatz. Ich würde sofort ein 4-Zoll iPhone nehmen, würde mein Vertrag demnächst auslaufen. Ich finde mein 6S nach wie vor zu groß. (Auch, wenn ich vom Design her klasse finde) Und würde ich mir ein neues MacBook kaufen wollen, würde das iPad Pro definitiv mit in die Auswahl fallen.

Apple keynote Fazit

Kein „Big thing“, aber die Erwartungen v.a. für Aktionäre erfüllt und für die nächsten Monate gut aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.